Allgemeine Geschäftsbedingungen – 01.11.2020

 

Das Mitglied ist zur gemeinschaftlichen Mitbenutzung sämtlicher Einrichtungen der Studioräume berechtigt. Die Beiträge umfassen die Mitbenutzung der Trainingsanlage auf Mietbasis und, wenn vorgesehen die Teilnahme an Kursstunden auf gemischter Miet- und Dienstleistungsbasis, sowie die Mitbenutzung der Erholungs- und Studioräume und die Teilnahme an sportlichen und geselligen Aktivitäten des Studios. Eine Sporttauglichkeit ist zur Nutzung der Mitgliedsrechte daher nicht erforderlich. Im Übrigen werden angemessene Trainingsmöglichkeiten für Schwangere, bzw. körperlich verletzte oder geschwächte Personen (besonders bei Rücken-, Knie- und Kreislaufbeschwerden) innerhalb der aushängenden, veränderlichen Öffnungszeiten angeboten. Eine Nichtnutzung des Studios durch das Mitglied berechtigt nicht zur Kündigung, Minderung oder Rückforderung des Beitrages, sofern die Gründe dafür in der Person des Mitgliedes liegen. Hiervon bleibt die Kündigung aus wichtigem Grund unberührt.

Die Anmeldegebühr (Startpaket) wird mit dem ersten Beitrag erhoben. Bei Vorausentrichtung des Nutzungsentgelts für ein Jahr wird die Aufnahmegebühr bis spätestens zu gesetzten Zahlungsziel fällig.

Der monatliche Beitrag ist zum 1. des jeweiligen Monats fällig und wird per SEPA-Lastschrift abgebucht. Fällt die Fälligkeit auf ein Wochenend/Feiertag verschiebt sich der Fälligkeitstag auf den 1.folgenden Werktag.
Die Trainerpauschale ist zum 01.01. jährlich fällig und wird per SEPA-Lastschrift abgebucht, fällt der Fäligkeitstag auf einen Wochende/Feiertag verschiebt sich der Fälligkeitstag auf den 1.folgenden Werktag. Bei schuldhafter, nicht termingerechter Bezahlung von 2 monatlichen Beiträgen (bzw. wenn die Abbuchung wegen Verschulden des Mitglieds nicht durchführbar ist), können sämtliche Beiträge bis zum nächstmöglichen Kündigungstermin sofort fällig werden. Beim SEPA-Lastschriftverfahren kann der Zahlungspflichtige der Buchung im Nachhinein 8 Wochen widersprechen. Der einziehenden Bank liegt eine eindeutige Zustimmung des Kunden zum Einzug der Lastschrift vor. Die Form der Kündigung bleib hierdurch unverändert. Sonstige Forderungen wie zum Beispiel Einkäufe, Mahnspesen, Verzugszinsen können per SEPA-Lastschrift eingezogen werden. Die Pre-Notification für sonstige Forderungen erhalten Sie bis 1 Tag vor Fälligkeit auf Wunsch per Mail, SMS oder Brief. Die Nutzungsentgelte sind nach Verbrauerpreisindex (Basis 2000 = 100%) mit Stichtag des Beitritts bzw. Änderungszeitpunkts wertgesichert und können jährlich um maximal 5,- € pro Monat angehoben werden. Bei Erhöhung der gesetzlichen Mehrwertsteuer wird die Höhe des Nutzungsentgeltes sofort ohne Ankündigung angepasst. Das monatliche Entgelt erhöht sich jeweils um 4,- €, wenn die Lastschrift/Einzugsvereinbarung auf Veranlassung des Nutzers entfällt bzw.widerrufen wird. Für jede Mahnung des Studios wird eine pauschale Mahngebühr von 5,- € fällig. Der Nachweis eines höheren Schadens ist zulässig. Für jede Rücklastschrift wird eine Kostenpauschale von 8,- € erhoben. Weitergehende Schadensersatzansprüche bleiben hiervon unberührt. Bei vereinbarter Vorauszahlung des Nutzungsentgeltes für die gesamte Erstlaufzeit, wird das Startpaket sowie etwaige Jahrespauschalen zusammen mit der Vorauszahlung zum Vertragsbeginn fällig. Bei Ablauf der Erstlaufzeit werden das auf die jeweiligen Verlängerungsperioden anteilig entfallende Nutzungsentgelt sowie etwaige Jahrespauschalen zu Beginn des jeweiligen Verlängerungszeitraums fällig.

Sofern eine Vorausentrichtung der Beiträge für die gesamte Vertragslaufzeit vereinbart ist, gilt folgendes: Nach Ablauf der Erstlaufzeit wird der auf die jeweiligen Verlängerungsperioden anteilig entfallende Beitrag zu Beginn des jeweiligen Verlänerungszeitraumes fällig.

Werden die Studioräume an einen anderen Ort verlegt, der innerhalb zumutbarer Entfernung zum Wohnort des Mitgliedes liegt, so bleibt die Mitgliedschaft aufrecht erhalten. Gleiches gilt für einen berufsbedingten Wohnortwechsel des Mitglieds.
Das Studio behält sich vor, an 14 aufeinander folgenden Kalendertagen im Jahr zu schließen. Die Schließungszeit wird mindestens 3 Monate vorher bekannt gegeben.

Das Mitglied hat sich an die Hausordnung des Studios zu halten. Eine eventuelle Haftung für Unfälle oder den Verlust von Gegenständen ist betragsmäßig auf die Höhe der vom Studio abgeschlossenen Haftpflichtversicherung beschränkt. Das Mitglied hat den Mitgliedsausweis, der nur mit Genehmigung des Studios übertragbar ist, bei jedem Besuch vorzuweisen. Im Verlustfall kostet der Ausweis 10,- €. Im Kündigungsfall muss der Ausweis im Studio abgegeben werden oder ansonsten bezahlt werden. Neue Ausweise können jährlich Anfang Januar ausgestellt werden. Die Kosten für neue Ausweise können durch Abbuchung eingezogen werden. Das Mitglied ist mit der Speicherung und Übertragung seiner persönlichen Daten durch das Studio einverstanden.

Erfüllungsort sind die Studioräume. Gerichtsstand ist der umseitig genannte Wohnort des Mitgliedes, dessen Wechsel dem Studio angegeben werden muss. Eine Änderung der Bankverbindung muss (bei Abbuchungsverfahren) sofort angezeigt werden. Eine Änderung der Laufzeit ist nur mit Zustimmung des Studios zum Ende des nächsten Quartals bei Aufzahlung der Beitragsdifferenz und einer Gebühr von 75,- € möglich.

Mündliche Nebenreden bestehen nicht. Sollte eine dieser Bedingungen unwirksam sein, so berührt das die anderen Bestimmungen nicht. Für diesen Fall wird die Bestimmung durch eine Regelung ersetzt, die den gesetztlichen Normen entspricht.

Hausordnung:
Wir sind stets bemüht, dir den Aufenthalt im Fit Aktiv so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit dieser Hausordnung möchten wir sicherstellen, daß der angenehme Charakter unseres Studios für alle Mitglieder erhalten bleibt.

– Die Mitgliedskarte ist bei jedem Besuch unaufgefordert vorzuzeigen.
– Die Trainingsfläche darf nur mit sauberen, separatem Sportschuhen betreten werden.
– Aus Hygienischen Gründen darf nicht mit freiem Oberkörper oder barfuß trainiert werden.
– Alle Kurzhanteln sowie Hantelscheiben sind der Größe nach an ihren Platz zurückzulegen.
– Um für jedes Mitglied einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bitten wir darum die Fitnessgeräte/Bänke in deinen Pausen auch anderen zu überlassen.
– Cardiogeräte sind nache jeder Benutzung zu desinfizieren.
– Aus hygienischen Gründen bitte Handtücher auf die Liegen bzw. Sitzflächen legen.
– Für eventuelle Unfälle infolge von Unachtsamkeit oder Fahrlässigkeit ist der Verursacher selbst verantwortlich.
– Bei Benutzung der Sauna sind Handtücher als Unterlage zu verwenden.
– Die Duschen sind nur mit Badeschuhen zu betreten
– Der Verzehr auf Kredit ist nicht möglich.
– Im Interesse aller Mitglieder sind die Umkleideschränke sauber zu hinterlassen, es können keine Schränke reserviert werden.
– Taschen sind in die Schränke oder darunter abzustellen.
– Das Rauchen ist im gesamten Studiobereich und im Eingangsbereich im Umkreis von 10 Metern vor dem Studio nicht gestattet.
– Kosten für Sachschäden sind vom Verursacher zu tragen. Festgestellte Schäden sind unverzüglich zu melden.
– Bei Nichtbeachtung der Hausordnung kann gegen das Mitglied Hausverbot verhängt werden.

Allgemeine Geschäftsbedingungen – AGBs Personal Training
1. Allgemeines
Grundsätzlich dauert ein Personaltraining 55 min; bei längerer Dauer wird prozentual auf 15 min. Verrechnet. Zur seriösen Planung wird die Stundenanfrage eine Woche im Vorraus gemacht (Ausnahmen vorbehalten). Bitte erscheine pünktlich.
2. Schweigepflicht
Die Gesundheitsfragen, die persönlichen Angaben sowie persönliche Gespräche werden vertraulich behandelt und nicht an 3. Personen weitergegeben.
3. Vertragsdauer, zusätzliche Kosten und Zahlungsbedingungen
Die Vertragsdauer ergibt sich aus dem gelösten Abo. Die Rechnungen werden bar oder per Banküberweisung zu Beginn der Dienstleistung gemacht. Der Vertrag ist nicht kündbar.
Nicht im vereinbarten Stundenhonorar inbegriffen sind Miete von Örtlichkeiten wie Sporthallen, Hallenbäder, Sportanlagen oder ähnliches. Findet das Training außerhalb des Fit Aktiv Gößnitz ab einer Entfernung von mehr als 10 km statt, wird eine Kilometerpauschale von 1.00 € je gefahrenen Kilometer verrechnet. Bei grösseren Distanzen kann zusätzlich noch die Fahrzeit in Rechnung gestellt werden, dies wird aber vorab mit dem Kunden vereinbart.
4. Terminverschiebung, Absagen und Nichterscheinen
Ein Termin kann bis 24 Stunden vor dem ursprünglich geplanten Beginn von beiden Seiten verschoben oder abgesagt werden. Bei Absagen innerhalb dieser 24 Stunden werden die Kosten für den betroffenen Termin vollumfänglich verrechnet. Ausnahmen sind Krankheit, Unfall und Todesfall in der Familie. Bei unentschuldigtem Nichterscheinen wird ebenso der volle Betrag für den betroffenen Termin verrechnet.
5. Haftung, Versicherung und Mitteilungspflichten
Der Kunde ist verpflichtet, vor Aufnahme eines Personaltrainings, eigenständig einen ärztlichen Check-up zu absolvieren und das Ergebnis dem Trainer mitzuteilen; die unverzügliche
Mitteilungspflicht gilt auch bei späteren temporären und dauernden Veränderungen des Gesundheitszustandes. Der Trainer weißt den Kunden hiermit darauf hin, dass jede Form sportlicher Betätigung bekanntermassen stets mit Risiken verbunden ist. Zu jedem Zeitpunkt, vor, während und nach dem Training, gilt das Prinzip der Eigenverantwortung des Kunden.
Das Fit Aktiv ist dem Kunden gegenüber nur dann haftbar, wenn diese ihre Instruktions-, Überwachungs- und sonstigen vertragsspezifischen wesentlichen Leistungspflichten schuldhaft verletzt hat. Die Kranken-, sowie Unfallversicherung ist Sache des Kunden.
Das Fit Aktiv übernimmt keine Garantie für den Erfolg, beide Vertragspartner achten jedoch auf möglichst effektive Trainingseinheiten, insoweit erfolgt das Angebot auf Risiko des Kunden.
6. Nichtbeanspruchung der Leistung
Werden die Leistungen des Anbieters nicht beansprucht, besteht von Seiten des Kunden kein Anrecht auf eine Preisreduktion oder Rückvergütung.
7. Vertrags- oder AGB-Änderungen
Änderungen sind nicht ausgeschlossen, werden dem Kunden 14 Tage vor in Kraft treten mitgeteilt.
8. Gerichtsstand ist 04600 Altenburg